Ziele setzen

Thema
Materials

Kann man mit Fasten Krankheiten heilen?

Doch dieses Mal wird es anders sein, weil Du Dich nicht mehr nur mit dem Essen befassen, nicht nur Symptome behandeln.

Dieses  Mal arbeiten wir an den Gefühlen und Bildern und Grundeinstellungen.

Angelika “Ich will gesund alt werden. Fasten ist billig und besser als Medikamente.”

 

 

Ute: „Es lohnt sich, mein eigenes Leben wieder in Ordnung zu bringen, Heilung zu erreichen. Es ist schwer, aber ihr seid es wert.“

Claudia: “Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so gut gehen wird”.

 

 

„Ihr werdet es schaffen, einen Tag nach dem anderen, Schritt für Schritt durch die Anleitung und die Gruppenunterstützung.“

Daniela: “Endlich nach viele Jahre brauche ich wegen meines Rheumas keine Medikamente mehr”.

 

 

Angelika: “Fasten hat mir mehr Selbstbewusstsein gebracht.”

 

 

Heiner: „Gewicht zu verlieren ist nicht schwer. Aber wenn ich nicht am Ball bleibe, ist es nicht möglich, mein Gewicht zu halten oder noch runterzukriegen“.

Bitte schaue im Materials mehr dazu.

Warum sollen wir regelmäßig Verzicht üben?

  • Das Problem verstehen: Wo Essen in Fressen übergeht.
  • Was ist zwanghaftes Essen?
  • „An Weihnachten esse ich immer so viel, dass ich mich nicht wohlfühle“.
  • Im Unterschied zur Alkohol- oder Süßigkeitssucht: essen muss jeder.
  • Ab welcher Menge es zu viel wird?
  • Durch zwanghaftes Essen wird versucht, einen emotionalen Hunger zu stillen. Es geht nicht darum, wie viel der Betroffene isst, sondern aus welchen Gründen er isst.
  • Ein zwanghafter Esser kann nach Nahrungsmitteln süchtig sein wie ein Alkoholiker oder ein Workaholiker. Er ist emotional von einer äußeren Sache abhängig, um sich innerlich wohl zu fühlen.
  • Wir sollen die Ursachen solchen Verhaltens aufdecken.
  • Magersüchtige fasten, um sich unempfindlich gegen den Schmerz des Liebes-Hungers zu machen.
  • Bulimie besteht aus einem zwanghaft übermäßigen Essen, um Liebes-Hunger zu stillen.  Absichtliches Erbrechen, Abführmittel oder Diäten können keine Nahrung für das hungrige Herz bieten.
  • So entsteht der Teufelskreis der Abhängigkeit.
  • Wenn das Essen zum Fressen wird, zum wahllosen in-sich-Hineinstopfen: hastig, schlingend, gedankenlos, wahllos, geschmacklos, unbewusst, genusslos, nebenbei.
  • Wann wird Verlangen nach Süßem gestillt?
  • Fasten hilft, sich auf den eigenen Wert zu besinnen und auf Vollwertkost.
  • Der volle Bauch bewegt sich nicht gerne, er ruft nach neuer Mahlzeit.
  • Der kranke, aufgeblähte Bauch hat einen krankhaften, aufgeblähten Appetit.
  • Mit den Mahlzeiten werden wieder nur leere Kalorien aufgenommen, ohne Vitalstoffe.

Willst Du all dem endlich das Ende machen?