GFK nach Marshall Rosenberg

Vier Schritte der GFK 

  1.       Beobachtung/Wahrnehmung

Was sehe/fühle ich? Was ist geschehen? Wertungsfrei, Fakten über eine konkrete Situation/Handlung – wenn auch die Gegenseite dem Geschehenen zustimmen kann

  1.       Gefühl

Wie geht es mir dabei? Wie geht es dir? Ich-Botschaft

  1.       Bedürfnis

Was brauche ich? Was brauchst du? Welche Bedürfnisse in Bezug auf Handlung sind unerfüllt. Weil ich …..brauche, mir ….wünsche, bin …so und so, habe das Bedürfnis ….

  1.       Bitte

Wie kann mein Bedürfnis erfüllt werden? Kann ich eine Bitte klar und konkret formulieren? Kann ich um eine erfüllbare Handlung bitten und bleibe ergebnisoffen und bereit, dass meine Bitte abgelehnt werden kann?

Hier noch ein Beispiel der Anwendung der GFK

 

 

Aufbau des Lernens der Giraffensprache mit 5 Fragen:

  1. Worauf reagiere ich hier wirklich?
  2. Was ist meine wirkliche Absicht, wenn ich so denke, sage, schreibe, handle?
  3. Welche Gefühle sind in mir gerade lebendig?
  4. Welches Bedürfnis steckt hinter meinem augenblicklichen Verlangen?
  5. Spreche ich jetzt für alle eine klare Bitte aus?